KOLD shapes - Meisterhafte High Performance Kiteboards, ökologisch produziert

LogoSchon mit 12 Jahren ist Mario Rodwald, nach seinen Wünschen für das perfekte Board gefragt worden. In den folgenden 15 Jahren als professioneller Kitesurfer, hat ihn diese Frage nicht mehr losgelassen.In dieser Zeit hat Mario Rodwald acht Mal die German Championships im Freestyle Kitesurfen und drei Europameisterschaften gewonnen. Nachdem Mario seine Profikarriere beendet hat, hat er sich außerdem intensiv mit der Verschmutzung der Meere auseinandergesetzt und war an einem beeindruckenden ARD Dokumentarfilm über die Verschmutzung der Meere beteiligt. Die Leidenschaft für perfekte Boards und seine Eindrücke, die er bei Wettkämpfen in Asien und bei der Produktion des Films in Bezug auf den Müll im Meer sammeln konnte, hat er in seinem Projekt KOLD shapes zusammenfließen lassen. Meisterhafte Kiteboards mit unendlich vielen technischen Details, die in all den Jahren, die Mario auf Boards verbracht hat, entwickelt worden sind in Verbindung mit einer möglichst ökologischen Produktion. [weiterlesen]

Schon mit 12 Jahren ist Mario Rodwald, nach seinen Wünschen für das perfekte Board gefragt worden. In den folgenden 15 Jahren als professioneller Kitesurfer, hat ihn diese Frage nicht mehr... mehr erfahren »
Fenster schließen
KOLD shapes - Meisterhafte High Performance Kiteboards, ökologisch produziert

LogoSchon mit 12 Jahren ist Mario Rodwald, nach seinen Wünschen für das perfekte Board gefragt worden. In den folgenden 15 Jahren als professioneller Kitesurfer, hat ihn diese Frage nicht mehr losgelassen.In dieser Zeit hat Mario Rodwald acht Mal die German Championships im Freestyle Kitesurfen und drei Europameisterschaften gewonnen. Nachdem Mario seine Profikarriere beendet hat, hat er sich außerdem intensiv mit der Verschmutzung der Meere auseinandergesetzt und war an einem beeindruckenden ARD Dokumentarfilm über die Verschmutzung der Meere beteiligt. Die Leidenschaft für perfekte Boards und seine Eindrücke, die er bei Wettkämpfen in Asien und bei der Produktion des Films in Bezug auf den Müll im Meer sammeln konnte, hat er in seinem Projekt KOLD shapes zusammenfließen lassen. Meisterhafte Kiteboards mit unendlich vielen technischen Details, die in all den Jahren, die Mario auf Boards verbracht hat, entwickelt worden sind in Verbindung mit einer möglichst ökologischen Produktion.###

KOLD shapes - Ökologische Produktion

Climate-NeutralMario Rodwald legt Wert darauf, dass seine Produktion so ökologisch verträglich, wie möglich durchgeführt wird. Dazu lässt er u.a. die CO2 Emmission der Produktion messen und sorgt über Projekte (z.B. Pflanzungen in Südamerika oder Öfen in Afrika) ganzheitlich dafür, dass die CO2 Emission neutralisiert wird. Überwacht wird der Prozess von einer TÜV-zertifizierten Agentur, die bei der CO2-Berechnung auch die Anfahrt der Mitarbeiter der Fabrik berüclsichtigt, in der Marios Boards produziert werden.

Natürlich kann man noch mehr machen. Wo es technisch möglich ist, wird bei KOLD shapes auf umweltschädliche Materialien verzichtet. So kommen z.B. Flachsfasern zum Einsatz und bei der Verpackung wird komplett auf Plastik verzichtet. Die Produktion erfolgt in Europa und bei den verwendeten Harzen werden Bio-Harze verwendet.

 

KOLD shapes - Technische Raffinesse

KOLD-shapes-und-Mario-Rodwald15 Jahre lang hatte Mario Rodwald Zeit, sich jeden Tag Gedanken über das perfekte Kiteboard zu machen. Als Profi-Kiteboarder kennt er jede Situation auf dem Wasser und je öfter man so bewußt mit dem Material umgeht, um so mehr fallen einem Details als Fehler auf, die man beseitigen möchte, während andere Kiter solche Schwächen eben einfach als gegeben hinnehmen. Wenn man sich mit Mario Rodwald unterhält, dann merkt man schnell, dass er es ernst meint. Alle Ideen, die in all den Jahren entstanden sind, hat er versucht in seinen KOLD shapes Boards umzusetzen. Das Resultat sind beim Freestyle/Freeride "POLAR" - Kiteboard u.a. eine aufwändige Channel Konstruktion mit einer Doppel-Konkave, spezielle Channels am Tip, durch die man kleinere Finnen fahren kann, Stringer aus Flachsfasern, die für eine ausgeklügelte Spannung sorgen, ein Shape, der Spritzwasser vermeidet, aufwändig gestaltete Footpads mit Ratsche und Luftpolstern und Dutzende weiterer Details.

Im Ergebnis hat Mario ein sehr fehlerverzeihendes Board konstruiert, was auch schon von Einsteigern gut beherrscht werden kann und durch den etwas stärkeren Rocker auch den Freestyle-Enthusiasten noch mächtig Spaß bringt. Das Board fährt sich loose, hat einen guten Pop, gleitet früh an und ist fehlerverzeihend bei Landungen und fährt sich auch sehr angenehm in der Welle.

Das Motto von Marios KOLD shapes Projekt lautet:

"It is our mission to design the highest performing kitesurfing gear and give back to society  &  Mother Nature."

Hier stellt er Euch selber einige Details des ersten Boards seiner Serier vor:

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

KOLD shapes - Ökologische Produktion

Climate-NeutralMario Rodwald legt Wert darauf, dass seine Produktion so ökologisch verträglich, wie möglich durchgeführt wird. Dazu lässt er u.a. die CO2 Emmission der Produktion messen und sorgt über Projekte (z.B. Pflanzungen in Südamerika oder Öfen in Afrika) ganzheitlich dafür, dass die CO2 Emission neutralisiert wird. Überwacht wird der Prozess von einer TÜV-zertifizierten Agentur, die bei der CO2-Berechnung auch die Anfahrt der Mitarbeiter der Fabrik berüclsichtigt, in der Marios Boards produziert werden.

Natürlich kann man noch mehr machen. Wo es technisch möglich ist, wird bei KOLD shapes auf umweltschädliche Materialien verzichtet. So kommen z.B. Flachsfasern zum Einsatz und bei der Verpackung wird komplett auf Plastik verzichtet. Die Produktion erfolgt in Europa und bei den verwendeten Harzen werden Bio-Harze verwendet.

 

KOLD shapes - Technische Raffinesse

KOLD-shapes-und-Mario-Rodwald15 Jahre lang hatte Mario Rodwald Zeit, sich jeden Tag Gedanken über das perfekte Kiteboard zu machen. Als Profi-Kiteboarder kennt er jede Situation auf dem Wasser und je öfter man so bewußt mit dem Material umgeht, um so mehr fallen einem Details als Fehler auf, die man beseitigen möchte, während andere Kiter solche Schwächen eben einfach als gegeben hinnehmen. Wenn man sich mit Mario Rodwald unterhält, dann merkt man schnell, dass er es ernst meint. Alle Ideen, die in all den Jahren entstanden sind, hat er versucht in seinen KOLD shapes Boards umzusetzen. Das Resultat sind beim Freestyle/Freeride "POLAR" - Kiteboard u.a. eine aufwändige Channel Konstruktion mit einer Doppel-Konkave, spezielle Channels am Tip, durch die man kleinere Finnen fahren kann, Stringer aus Flachsfasern, die für eine ausgeklügelte Spannung sorgen, ein Shape, der Spritzwasser vermeidet, aufwändig gestaltete Footpads mit Ratsche und Luftpolstern und Dutzende weiterer Details.

Im Ergebnis hat Mario ein sehr fehlerverzeihendes Board konstruiert, was auch schon von Einsteigern gut beherrscht werden kann und durch den etwas stärkeren Rocker auch den Freestyle-Enthusiasten noch mächtig Spaß bringt. Das Board fährt sich loose, hat einen guten Pop, gleitet früh an und ist fehlerverzeihend bei Landungen und fährt sich auch sehr angenehm in der Welle.

Das Motto von Marios KOLD shapes Projekt lautet:

"It is our mission to design the highest performing kitesurfing gear and give back to society  &  Mother Nature."

Hier stellt er Euch selber einige Details des ersten Boards seiner Serier vor:

 

 

 

Zuletzt angesehen