Carver x Lost Quiver Killer 32" Surfskate Complete

Carver x Lost Quiver Killer 32" Surfskate Complete
Dieser Artikel ist für Dich bestellt und steht in Kürze wieder zur Verfügung!
  • CAV2214
304,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4-5 Werktage**

Trucks:

Lost Quiver Killer ...Lost Surfskates ist die neueste Zusammenarbeit von Carver mit ...Lost... mehr
Produktinformationen "Carver x Lost Quiver Killer 32" Surfskate Complete"

Lost Quiver Killer

...Lost Surfskates ist die neueste Zusammenarbeit von Carver mit ...Lost Surfboards und Matt 'Mayhem' Biolos. Er ist einer der innovativsten Boarddesigner im heutigen Surfsport. Sein unverblümtes Erforschen von progressivem Surfboarddesign ist die Inspiration für die Marke und sein draufgängerischer Stil spiegelt sich im kühnen Look dieser neuen Kollektion wider.

 

Carver CX Trucks:

CX-SetNvIUajaYF6Bqd Die CX Trucks sind der Hybrid aus Surf- und Skate-Truck von Carver. Einerseits haben sie ein leichtes Standard RKP (Reverse King Pin) Hanger und Base, andererseits auch eine patentierte Geometrie, die jedes bisschen Turn und Pump aus dem System herausholt.

Durch das patentierte Design pumpt die CX wie ein C7, landet aber Airs und Fakie mit mehr Stabilität im Vergleich. Das ermöglicht nicht nur Airs sondern passt sich der neuesten Entwicklung der Airs beim Surfen an.

Die CX haben auch mehr Pump und einen engeren Wenderadius als jeder andere Reverse-Kingpin-Truck auf dem Markt, aber ohne andere Teile. Sie haben ein ähnliches Fahrgefühl wie der C7, sind aber weniger extrem. Wenn du also ein vertrauteres Gefühl für dein Board haben möchtest, aber trotzdem pumpen und surfen willst, dann ist die CX die Achse, die du auf einem Board wie diesem haben willst.

Die CX-Trucks sind ideal für progressive Airs, Reverses und alle, die einen bissigen Turn bevorzugen.

Carver C7 Trucks:

C7_Setd5YuuaQdQ0VBA

Die C7-Achse ist der Signature-Truck, mit dem bei Carver alles begann. Er ist nach wie vor der drehfreudigste und am schnellsten pumpende Surf-Truck aller Zeiten und steht an der Spitze echter Surfskate-Leistung. 

Die patentierte zweite Achse dieses Front-Trucks vergrößert nicht nur den Wenderadius Deiner Carves, sondern ermöglicht es Dir auch, die Nose zu snappen und die Kurven vom Heck einzuleiten. Diese Dynamik erzeugt Schub und treibt Dich mit zunehmender Geschwindigkeit vorwärts. Die auffallende Ähnlichkeit mit der Surfing-Performance hat den C7 zur ersten Wahl für das Surf-Training von Profis und Amateuren gemacht. 

 

Carver x Lost Quiver Killer technische Daten:

  • Width: 10.5″
  • Length: 32″
  • Wheelbase: 18"
  • Wheels: 68mm Black Mag
  • Mayhem Deck Pad Grip

Weiterführende Links zu "Carver x Lost Quiver Killer 32" Surfskate Complete"
Du bekommst diesen Artikel woanders günstiger? mehr

preisgarantie56dc5de2d0966

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Carver x Lost Quiver Killer 32" Surfskate Complete"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Alles begann in einem ruhigen Sommer 1995 in Venice, Kaliforien. Greg Falk und Neil Carver (er... mehr
Hersteller "Carver"

Alles begann in einem ruhigen Sommer 1995 in Venice, Kaliforien. Greg Falk und Neil Carver (er heißt wirklich so!) waren den ganzen Winter surfen gewesen und bestens trainiert, um im schönen warmen Wasser des Sommers den Sport zu genießen. Aber das Wasser lag flach wie eine Pfütze da. Also nahmen sie, wie die Surfergenerationen vor Ihnen Skateboards und suchten nach skatebaren Abfahrten. Die historischen Stadtviertel von Venice und Santa Monica sind ein natürlicher Skatepark mit steilen Abfahrten in kleinen Gassen. Hier merkten sie schnell, wie begrenzt klassische Skateboards sind, wenn man eigentlich das Gefühl aus der Welle auf die Straße bringen möchte. Sie wollten den scharfen Turn vom Heck, sie wollten das gleich Gefühl, wie man es hat, wenn man auf einer Welle für mehr Speed pumpt.

Zuerst experimentierten sie damit, die Trucks lockerer einzustellen, was aber ausschließlich zu Speedwobbles führte. Die Abfahrten wurden damit unfahrbar und auch mit loose eingestellten Achsen war vom Feeling auf dem Surfbrett nichts zu spüren.

Schnell war klar: Um den gewünschten Effekt zu erreichen, muss die Vorderachse stärker drehen, als die Hinterachse. Nur so kann man die Dynamik eines modernen Thruster Surfboards nachahmen.

Ab diesem Zeitpunkt wurden viele Prototypen und Vorläufer der heutigen Carver Achsen entwickelt. Wer heute ein Carver Board kauft, profitiert von 20 Jahren Entwicklungsarbeit und bekommt tatsächlich das, was Greg Falk und Neil Carver gesucht haben: Ein richtiges Surfboardfeeling für die Straße!
 

Zuletzt angesehen