Longboards für Kinder

Mal ehrlich: Was gibt es Schöneres, als zu sehen, dass sich der Nachwuchs für das gleiche Hobby interessiert, wie Mama oder Papa? Zum Thema „Kinder auf Longboards“ gibt es eigentlich nur eines zu sagen: Nicht lang warten, sofort durchstarten! Hier findest du eine Auswahl an Kinder-Longboards. [weiterlesen]

Mal ehrlich: Was gibt es Schöneres, als zu sehen, dass sich der Nachwuchs für das gleiche Hobby interessiert, wie Mama oder Papa? Zum Thema „Kinder auf Longboards“ gibt es eigentlich nur eines zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Longboards für Kinder

Mal ehrlich: Was gibt es Schöneres, als zu sehen, dass sich der Nachwuchs für das gleiche Hobby interessiert, wie Mama oder Papa? Zum Thema „Kinder auf Longboards“ gibt es eigentlich nur eines zu sagen: Nicht lang warten, sofort durchstarten! Hier findest du eine Auswahl an Kinder-Longboards. ###

Kids on the run – Kinder und Longboards

Kinder haben einen ganz natürlichen Bewegungsdrang, weil sie die Welt erkunden wollen. Um diese schier unendliche Energie sinnvoll zu nutzen, kann das Longboarden ein tolles Ventil sein. Besteht Interesse, steht dem familiären Herumcruisen nichts mehr im Weg.

Der natürliche Bewegungsdrang der Kleinsten

Gemeinsames Longboarden bedeutet auch gemeinsame Zeit. Besonders, wenn du mal wieder viel zu sehr mit der Arbeit beschäftigt bist, ist Zeit mit der Familie Gold wert. Was gibt es da Tolleres, als ein gemeinsames Hobby, bei dem du deinem Nachwuchs coole Tricks und lässige Moves beibringst? Doch damit nicht genug:

  • Dein Kind lernt, seinen Körper zu koordinieren.
  • Dein Kind stärkt spielerisch Skelett und Muskulatur.
  • Dein Kind verbessert seine Haltung.
  • Dein Kind lernt, sich auf etwas zu konzentrieren.
  • Dein Kind ist (in den meisten Fällen) an der frischen Luft.
  • Dein Kind knüpft soziale Kontakte.
  • Dein Kind stärkt sein Selbstbewusstsein.

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen ständig neue Dinge lernen. Sie stehen auf Herausforderungen und haben keine Angst vor neuen Dingen. Beim Longboarden gilt wie bei jeder anderen Sportart auch: Früh übt sich. Je eher die Kleinen auf ein Deck steigen, desto besser. Du wirst dich wahrscheinlich wundern, wie schnell dein Sohn oder deine Tochter die Bewegungsabläufe lernt und perfektioniert. Stolz ist da schon vorprogrammiert.

Das richtige Longboard für Kinder finden

Vor allem Eltern, die selbst keine Longboarder sind, machen häufig einen Fehler: Wenn sich ihr Kind ein Longboard zum Geburtstag oder Weihnachten wünscht, kaufen sie, ohne groß darüber nachzudenken, ein Kinder-Skateboard – ganz einfach, weil sie nicht wissen, worin der Unterschied liegt.

Der Unterschied zwischen Skate- und Longboard ist jedoch schnell erklärt: Letzteres ist ein Stück länger und schmaler als ein Skateboard. Gleiches gilt für Kinder-Longboards, die sich in folgenden Punkten von herkömmlichen Longboards unterscheiden:

  • Sie sind kleiner / kürzer.
  • Sie sind leichter.
  • Sie haben einen geringeren Achsen-Abstand.
  • Sie sind flexibler.
  • Einige Modelle weisen außerdem auf Kinder abgestimmte Designs auf.

Generell sind die sogenannten Mini Longboards die richtige Wahl für Kinder. Sie bringen alle Eigenschaften mit, die ein Kinder-Longboard haben sollte und können zudem auch von Erwachsenen gefahren werden. Ein weiterer Vorteil dieser Modelle: Sie sind im Vergleich zu großen Boards recht preiswert. Wenn die Kleinen also doch irgendwann das Interesse am Longboarden verlieren sollte, ist wenigstens der finanzielle Verlust zu verkraften.

Longboarden ist die perfekte Möglichkeit, den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern zu befriedigen. Der Nachwuchs lernt spielerisch, Arme und Beine zu koordinieren und tut etwas für die Gesundheit. Und natürlich kommt auch der Fun-Faktor beim Longboarden nicht zu kurz. Für den Anfang sind Mini-Longboards perfekt. Wenn die Kinder dann erfahrener und vor allem auch größer sind, können sie auch auf ein längeres Longboard umsteigen – und mit dir um die Wette cruisen.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Solid Eye Kids Longboard Complete red
Solid Eye Kid red Komplett Longboard
Longboards für Erwachsene sind nicht nur zu lang, sondern auch zu steif für kleinere Kinder. Bei Solid Eye Kids werden weniger Lagen Holz verbaut und so können auch Fliegengewichte das Board zum flexen bringen.
99,90 € *
Solid Kids Eye Komplett Longboard
Solid Eye Kid orange Komplett Longboard
Longboards für Erwachsene sind nicht nur zu lang, sondern auch zu steif für kleinere Kinder. Bei Solid Eye Kids werden weniger Lagen Holz verbaut und so können auch Fliegengewichte das Board zum flexen bringen.
99,90 € *
Bustin Mission 36 Complete Longboard
Bustin Mission 36 Complete
Das Bustin Mission 36 Complete eignet sich perfekt für Einsteiger.
209,90 € *
Solid Kids Eye Bamboo Komplett Longboard
Solid Eye Kid Bamboo Komplett Longboard
Longboards für Erwachsene sind nicht nur zu lang, sondern auch zu steif für kleinere Kinder. Bei Solid Eye Kids werden weniger Lagen Holz verbaut und so können auch Fliegengewichte das Board zum flexen bringen.
99,00 € *
Bustin Maestro Monkey 38 Complete
Bustin Maestro Monkey 38 Complete
Das Maestro Monkey 38 ist eines der beliebtesten Modelle aus der New Yorker Longboardschmiede Bustin.
239,90 € * 259,90 € *
Bustin Mission 40" Longboard Komplett
Bustin Mission 40 Complete
Das Bustin Mission Bamboo 40 - der stylische Bambus-Cruiser! Er bringt dich mit Style und viel Spaß überall da hin wo du willst - sei es bei einer Spazierfahrt am nächsten Flußufer, am Strand oder durch deine Stadt. Egal welche Mission...
219,90 € *
Bustin Modela Bicicleta
Bustin Modela Bicicleta Complete
Klein aber fein, das Bustin Modela Bicicleta
149,90 € * 200,96 € *
Bustin Meastro Mini Monkey 34
Bustin Maestro Mini Monkey 34 Complete
Das Maestro Mini Monkey 34 ist der Schlüssel zu deiner Stadt
199,00 € * 239,90 € *
Solid Eye Kids Longboard Complete blue
Solid Eye Kid blue Komplett Longboard
Longboards für Erwachsene sind nicht nur zu lang, sondern auch zu steif für kleinere Kinder. Bei Solid Eye Kids werden weniger Lagen Holz verbaut und so können auch Fliegengewichte das Board zum flexen bringen.
99,90 € *
BTFL Amy Longboard
BTFL AMY Longboard
Amy ist die Junior-Variante unserer Reihe. Mit einer Gesantlänge von 80 cm und einer Breite von 21 cm ist es gerade für die Kleinen unter euch konzipiert. Sanfte Bushings sorgen für eine leichte Lenkung und die weichen Rollen machen Amy...
149,90 € *
St. Paui Komplett Kids Drop Through Longboard
St. Pauli Komplett Kid Longboard
Qualitativ hochwertiges und preiswertes Kids komplett Longboard im St. Pauli Design.
109,90 € *
St. Paui Komplett Longboard Cruiser
St. Pauli Komplett Cruiser
Qualitativ hochwertiges und preiswertes Cruiser komplett Longboard im St. Pauli Design.
109,90 € *
1 von 2

Kids on the run – Kinder und Longboards

Kinder haben einen ganz natürlichen Bewegungsdrang, weil sie die Welt erkunden wollen. Um diese schier unendliche Energie sinnvoll zu nutzen, kann das Longboarden ein tolles Ventil sein. Besteht Interesse, steht dem familiären Herumcruisen nichts mehr im Weg.

Der natürliche Bewegungsdrang der Kleinsten

Gemeinsames Longboarden bedeutet auch gemeinsame Zeit. Besonders, wenn du mal wieder viel zu sehr mit der Arbeit beschäftigt bist, ist Zeit mit der Familie Gold wert. Was gibt es da Tolleres, als ein gemeinsames Hobby, bei dem du deinem Nachwuchs coole Tricks und lässige Moves beibringst? Doch damit nicht genug:

  • Dein Kind lernt, seinen Körper zu koordinieren.
  • Dein Kind stärkt spielerisch Skelett und Muskulatur.
  • Dein Kind verbessert seine Haltung.
  • Dein Kind lernt, sich auf etwas zu konzentrieren.
  • Dein Kind ist (in den meisten Fällen) an der frischen Luft.
  • Dein Kind knüpft soziale Kontakte.
  • Dein Kind stärkt sein Selbstbewusstsein.

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen ständig neue Dinge lernen. Sie stehen auf Herausforderungen und haben keine Angst vor neuen Dingen. Beim Longboarden gilt wie bei jeder anderen Sportart auch: Früh übt sich. Je eher die Kleinen auf ein Deck steigen, desto besser. Du wirst dich wahrscheinlich wundern, wie schnell dein Sohn oder deine Tochter die Bewegungsabläufe lernt und perfektioniert. Stolz ist da schon vorprogrammiert.

Das richtige Longboard für Kinder finden

Vor allem Eltern, die selbst keine Longboarder sind, machen häufig einen Fehler: Wenn sich ihr Kind ein Longboard zum Geburtstag oder Weihnachten wünscht, kaufen sie, ohne groß darüber nachzudenken, ein Kinder-Skateboard – ganz einfach, weil sie nicht wissen, worin der Unterschied liegt.

Der Unterschied zwischen Skate- und Longboard ist jedoch schnell erklärt: Letzteres ist ein Stück länger und schmaler als ein Skateboard. Gleiches gilt für Kinder-Longboards, die sich in folgenden Punkten von herkömmlichen Longboards unterscheiden:

  • Sie sind kleiner / kürzer.
  • Sie sind leichter.
  • Sie haben einen geringeren Achsen-Abstand.
  • Sie sind flexibler.
  • Einige Modelle weisen außerdem auf Kinder abgestimmte Designs auf.

Generell sind die sogenannten Mini Longboards die richtige Wahl für Kinder. Sie bringen alle Eigenschaften mit, die ein Kinder-Longboard haben sollte und können zudem auch von Erwachsenen gefahren werden. Ein weiterer Vorteil dieser Modelle: Sie sind im Vergleich zu großen Boards recht preiswert. Wenn die Kleinen also doch irgendwann das Interesse am Longboarden verlieren sollte, ist wenigstens der finanzielle Verlust zu verkraften.

Longboarden ist die perfekte Möglichkeit, den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern zu befriedigen. Der Nachwuchs lernt spielerisch, Arme und Beine zu koordinieren und tut etwas für die Gesundheit. Und natürlich kommt auch der Fun-Faktor beim Longboarden nicht zu kurz. Für den Anfang sind Mini-Longboards perfekt. Wenn die Kinder dann erfahrener und vor allem auch größer sind, können sie auch auf ein längeres Longboard umsteigen – und mit dir um die Wette cruisen.

Zuletzt angesehen