Kugellager

Loaded Jehu Bearings Longboard KugellagerMit Bearings auch Kugellager oder Walzlager werden die Rollen (Wheels) an den Achsen (Longboard Trucks) befestigt. Sie dienen dazu, dass die Rollen mit möglichst geringem Widerstand laufen.

Bei den Kugellagern sind mehrere Dinge zu beachten. Zunächst haben die Kugellager einen Wert der ABEC-Skala. Dabei gilt, je höher der ABEC-Wert, desto feiner sind die Kugeln bzw. Walzen. Doch allein der ABEC-Wert sagt noch nicht alles über die Kugellager aus. Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien spielen genauso eine wichtige Rolle. Keramik Kugellager sind sehr hitzebeständig. Sie sind aber auch im hohen Preissegment angesiedelt. Es gibt auch Kugellager aus Edelstahl, die unanfällig gegen Korrosion sind. Durch ein gutes Schmiermittel entsteht im Kugellager weniger Reibung und somit auch geringere Hitze.

Kugellager und Deckscheiben

Es gibt  offene und geschlossene Kugellager. Beim Standard 608ZZ deutet der Zusatz „ZZ“ darauf hin, dass das Kugellager mit zwei Deckscheiben verschlossen ist. 608Z besagt, dass das Lager zu einer Seite offen ist. Die 608Z lassen sich leichter warten, verdrecken aber auch schneller. Der Zusatz „2RS“ besagt, dass die Deckscheiben mit einem Gummierung staubdicht und wasserdicht gemacht wurden. Doch Erfahrungen zeigen, dass sich das Eindringen von Wasser und Staub nicht ganz vermeiden lässt.

Durchmesser der Achstifte

Eine Rolle wird immer mit zwei Kugellagern befestigt. Dazwischen kommt ein Spacer, damit keine Schäden durch Zusammendrücken der Kugellager entstehen. Für die Auswahl der richtigen Spacer ist der Durchmesser des Achsstiftes zu beachten. Gängig sind 8 mm oder 10 mm Durchmesser des Achsstiftes.

Zuletzt angesehen