SUP Touren im Harz und auf der Oker

Der Harz bietet mit einer Vielzahl von Talsperren ein spannendes Gebiet für viele interessante Erkundungstouren mit dem SUP. Am bekanntesten ist der Okerstausee bei Altenau. Mit 2,25 Quadratkilometer Wasserfläche ergibt sich einer Uferlinie von über 20 km Länge. Lang genug für mehrere spannende Entdeckungstouren mit dem SUP.

Der Okerstausee hat seit mehreren Jahren einen ziemlich niedrigen Wasserstand und es ist daher nicht ganz einfach, das Wasser zu erreichen. Ein guter Einstieg mit Parkplatz befindet sich unter der Brücke der B498 Richtung Altenau. Von hier hast Du die Wahl, welchen der beiden großen Armen des Okerstausees du erkunden möchtest.

Vielleicht entdeckst Du bei Deiner Tour auf der Okertalsperre auch die sagenumworbene Kirchtumspitze des versunkenen Ortes Schulenberg, der bei niedrigem Wasserstand im Stausee auftaucht.

Wenn Du ein SUP Board für eine Tour auf dem Okerstausee leihen möchtest, dann kannst Du auf dem Weg in den Harz direkt an der A395 von Braunschweig nach Bad Harzburg bei brettsport.de in Wolfenbüttel hochwertige Jobe SUPs ausleihen.

Auch weitere Stauseen und die vielen kleinen Badeteiche bei Clausthal oder Hanhneklee laden ein, Spaß mit dem SUP zu haben.

SUP Touren auf der Oker

Längere Touren kann man dann wieder auf der Oker unterhalb von Wolfenbüttel in Richtung Braunschweig unternehmen. Die etwa 3-stündige Tour startet unter der Brücke Grüner Platz / Friedrich-Ebert-Straße. Je nach Wasserstand hat die Oker am Anfang der Tour noch eine leichte bis kräftige Strömung. Hinter der Schäferbrücke in Groß Stöckheim erwartet den SUPer ein kleiner Bruch, den man im Knien leicht überwinden kann. Die Oker windet sich dann sehr schön abgeschieden und eingewachsen mit numehr leichterer Strömung bis Leiferde.

DSC_14175910eb264fb3aAb hier folgt der Oker in Groß Stöckheim ein Radweg nach Braunschweig, es wird breiter und belebter und man muss aktiver paddeln. Aber ab hier gibt es auch viele Anlegemöglichkeiten, so dass man überall eine Pause einlegen kann. Auf der Strecke ist noch ein Wehr zu überwinden. Auch hier kann man im Knien leicht die Kanurutsche verwenden. Ein Extraspaß,

Gegen Ende der Tour folgt die Oker dem Ufer des Südsees und man unterquert die A39 bis man dann am Kennelbad wieder öffentliche Straßen und Verehrsmittel erreicht. Nach drei Stunden ist spätestens hier ganz dringend eine Stärkung nötig, die man preiswert beim Minigolfplatz vor dem Kennelbad direkt am Okerufer zu sich nehmen kann.

Wer jetzt noch Kraft hat, paddelt weiter, überwindet eine weitere Kanurutsche und landet am künstlichen Strand des Okercabana Beach Clubs, wo man diese spektakuläre SUP Tour bei einem leckeren Cocktail oder Bier ausklingen lassen kann.Auch Verpflegung gibt es hier. Allerdings muss man von hier das SUP anschließend gut 500 Meter zum Parkplatz tragen.

Diese Okertour von Wolfenbüttel bis zum Kennelbad bieten wir auch als geführte Tour an.

Von Wolfenbüttel aus kann man auch okeraufwärts in Richtung Halchter paddeln. Startpunkt ist hier die Station des Okerpiraten am Juliuswehr in der Markstraße. Von hier aus kann man bei sehr geringer Strömung eine gute Stunde flussaufwärts und zurück paddeln.

Bitte beachte: Je nach Wasserstand hat die Oker eine z.T. kräftige Strömung in den Abschnitten unterhalb von Wolfenbüttel. Wir empfehlen in Fließgewässern dringend unseren p.b.proof Leash Belt, um die Leash am Bauch und nicht an den Füßen zu befestigen, Das Befestigen der Leash am Fuß kann in Fließgewässern lebensgefährlich sein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.