Sup Yoga Erlebnis

Mein erstes Stand Up Paddling Yoga Erlebnis

Voller Sehnsucht schaute ich den Stand Up Paddlern am Meer und an der Oker zu. Aus dem Alltag aussteigen und mit dem eigenen Gleichgewicht auf dem Sup-Board experimentieren, ist eine spannende Herausforderung. Mit Olaf von Brettsport.de setzte ich spontan diese Idee um. Der Fluss „die Oker“ ist direkt vor der Haustür und mit ihrer geringen Tiefe und Strömung gut für Anfänger geeignet. Rasend schnell wurde das Brett mit einer JOBE Elektropumpe gefüllt und das Board anschließend aufs Wasser gebracht. Wir begannen, für mich als Einsteiger, knieend auf dem Board zu paddeln. Nachdem ich ein sicheres Gefühl für das Board erlangte, begab ich mich in die stehende Position.

Surfen ist schnell, hier war Langsamkeit gefragt. Langsam Stück für Stück glitt das Bord durch die wunderbare Natur, übers Wasser.

Yoga im Park ist für einen geübten Yogi einfach, aber wie fühlt sich dies auf dem Wasser an?

Experimentierfreudig wurde das Brett von mir bis zur Kippgrenze im „stehenden Krieger“ getestet. Im Schauen nach oben ist die Orientierung für das Gleichgewicht ausgereizt. „Platsch!“ landete ich im kühlen Nass der Oker. Nach der Erfrischung ging es sofort weiter mit der Asana „das Dreieck“, dem Schwan, herauf & herabschauender Hund, Kinds & Bretthaltung. Mit dem leicht schaukelnden Brett habe ich besonders meine tiefer liegenden Muskelgruppen trainiert. Gekräftigt, entspannt und gedehnt mit einem wunderschönen Erlebnis in der Natur ließ ich den Abend ausklingen.

Für mich als Yoga-Lehrerin von „Sportiv Yoga“ in Braunschweig war diese erste Aktion mit einem Stand Up Board eine rund um tolle Erfahrung, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

Zwei Gegensätze: "hartes Brett und weiches Yoga!" Brettsport verzaubert Euch und bietet diese Möglichkeit direkt vor Eurer Haustür an.

Angela Steinicke

34598170_1558423960934682_5899639138746892288_nlMD6PBPdymlyQ

 

Tags: SUP Yoga

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Toller Tag

    Das war auch für mich als Fotograf und Beobachter ein toller und interessanter Tag.