Longboard gesucht

Frage: Ich würde gern mit dem Longboarden anfangen, bin mir aber nicht sicher welches Board für mich das richtige ist. Ich bin etwas breiter gebaut (85 kg), 1,70 m groß und habe auch etwas größere Füße (Größe 42).

Ich möchte vor allem durch die Stadt (Pflastersteine) fahren bzw. das Board als Fortbewegungsmittel nutzen.

Antwort: Du brauchst ein stabiles Board, was nicht zu lang sein sollte. Ein kurzes Brett ist in der Stadt auch wendiger.

Daneben brauchst Du möglichst große und weiche Rollen und ein flexiges Board, damit Du auf Betonpflaster bequem fahren kannst.

Für Dich kommen z.B. folgenden Boards in Frage, wobei das erstgenannte Loaded Tan Tien auf jeden Fall der Top Tipp für Einsteiger ist:

 

Richtig geil sind für enge Bürgersteige in der Stadt sind die extremen Surfskates von Carver. Die Achsen knicken extrem weit ein, so dass Du ultraenge Carves damit fahren kannst. Mit längeren Boards müsstest Du für extrem enge Turns sliden und das wird in der Stadt und auf dem Bürgersteig eher schwierig.

Guck Dir daher alternativ zu den Vorschlägen oben mal das folgende Video an:

Das Fahren mit diesen Boards ist am Anfang etwas schwieriger, als mit einem "normalen" Longboard. Wenn man sich dran gewöhnt hat, sind die engen Carves aber der absolute Hammer.

Alternativ zu den Boards von Carver findest Du in der Rubrik Extrem Carver und Surfskates noch einige Sector 9 Boards mit Gullwings Trucks, die ähnlich wendig sind, aber mehr Flex haben. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel