Downhill

Beim Downhill wird mit den Longboards einen Hügel oder Berg heruntergefahren. Dabei können sehr hohe Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreicht werden. Es werden Rennen organisiert, in denen Downhill-Fahrer gegeneinander antreten. Die hohen Geschwindigkeiten, die beim Downhill erreicht werden, machen es notwendig, passende Schutzbekleidung zu tragen. Auch ist es ratsam sich erst einmal langsam an das Downhill-Fahren heranzutasten und alle wichtigen Techniken zu beherschen, bevor Du mit viel Speed den Hügel herunterfährst.

Beim Downhill verringert der Fahrer den Luftwiderstand, indem er den Oberkörper möglichst nahe ans Deck bringt. 95% des Körpergewichts sind auf den Vorderfuß verlagert. Diese Position wird Tuck genannt.

Downhill Longboards

Die Decks von Downhill Longboards gibt es in verschiedenen Shapes. Sie haben keinen bis wenig Flex. Unter Flex wird die Fähigkeit des Decks sich durchzubiegen verstanden. Die Achsen sind breit. Benutzt werden Bushings, die für mehr Fahrstabilität bei geringerer Lenkbarkeit sorgen. Meist werden härtere Barrel Bushings verwendet. Die Boards sind meist gedroppt. Dies wird entweder durch die Drop-Through Achsmontage gemacht oder mit einem Dropped/Lowered Deck erreicht. Gedroppte Decks haben einen tieferen Schwerpunkt, der dafür sorgt, dass nicht so schnell Speed Wobbles (das Schlingern der Räder bei hoher Geschwindigkeit) entstehen. Einige Fahrer benutzen auch gerne größere Wheels (Rollen) mit großen Kernen und weicheren Härtegraden. Die hohen Geschwindigkeiten des Downhill erfordern hochwertige Boards. Viele bevorzugen Vollcarbon Decks und CNC-gefräste Achsen.

Downhill Schutzkleidung

Die hohen Geschwindigkeiten, die beim Downhill erreicht werden machen es notwendig, Schutzkleidung zu tragen. Diese besteht ähnlich wie beim Motorradfahren aus einem Helm und einer Lederkombi. Gute Handschuhe und Schuhe sind beim Bremsen hilfreich. Hinzu sind Schoner für die Knie und Ellbogen ein wichtiger Schutz.

Bremstechniken

Es gibt verschiedene Techniken beim Longboarding die Geschwindigkeit zu reduzieren. Bevor sich jemand an Downhill-Rides mit dem Longboard wagt, müssen die Bremstechniken beherrscht werden. Besonders häufig wird beim Downhill die Geschwindigkeit mit der Air-Brake reduziert. Bei der Air-Brake richtet sich der Fahrer auf und erhöht den Luftwiderstand. Damit wird Geschwindigkeit reduziert.

Eine weitere Technik die Geschwindigkeit zu reduzieren, ist das Sliden. Dabei wird das Board nahezu 90° gegen die Fahrrichtung gestellt. Auch wird bei Slides oft auch die Geschwindigkeit zusätzlich mit den Händen reduziert. Hier sind spezielle Handschuhe erforderlich. Beim Downhill werden vor allen Predrifts und Pendulum-Slides verwendet zur Reduzierung der Geschwindigkeit vor Kurven verwendet. Als weitere Bremstechnik kommt der Foot-Brake zum Einsatz, der aber nur bei geringen Geschwindigkeiten eingesetzt werden kann.

Freeride

Freeride ist eine Variante des Downhill, bei der es nicht um die schnellstmögliche Geschwindigkeit geht. Vielmehr wird beim Freeriden der Spaßfaktor in den Vordergrund gestellt. Häufig werden beim Freeriden Slides und Drifts gefahren.

Beliebt sind beim Freeride Drop-Through Decks. Immer mehr Hersteller fertigen dazu auch spezielle Freeride Wheels. Freeride Wheels haben einen Durchmesser von 68 mm bis 75 mm und einen Härtegrad von 80a bis 86a. Die Kanten sind abgerundet. Freeride Wheels eignen sich besonders gut zum Sliden.

Fette Downhill und Freeride Action siehst Du im folgenden Film. Außergewöhnlich an diesem stimmungsvollen Clip: Die Unfälle sind auch zu sehen, als kleiner Dämpfer. Bei allem Enthusiasmus nun selber den nächsten Hügel shredden zu wollen: Erst üben und nur mit Schutzkleidung und Helm hast Du lange Freude an Deinem Hobby.

Meisterschaften und Wettbewerbe

Auch in Deutschland gibt es organisierte Longboarder, die Rennen und Meisterschaften in der Downhill-Diszipiln veranstalten. Wenn Du Dich fit genut fühlst, Dich mit anderen zu messen, dann werde Mitglied beim Deutschen Longboard-Verband.

Auf der Verbandswebseite findest Du alle Termine für Veranstaltungen und die Ergebnisse der letzten Rennen.

Zuletzt angesehen